Slide_906.jpg

Unsere Schule führt junge Menschen seit über 230 Jahren zum Schulabschluss.
Die Entfaltung ihrer Persönlichkeit und Talente sind uns dabei ebenso wichtig wie die Vermittlung von Wissen und Fähig- keiten, die unsere Schülerinnen und Schüler „fit“ machen für Studium und Beruf.

 Mehr über das KG

Unsere Schule

- aktuelle Schülerzahlen
- aktuelle Lehrer-/Referendarzahlen
- Klasse 5-13
- Sprachenfolge
- Sport, Musik, Informatik als Abiturfächer
- Medienkompetenz
- Angebote wie Schulbibliothek, AGs, Pausenkiosk, Förderverein (Mitgliederzahl), Ganztagsangebot

Text in Arbeit (ps)

   

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

mein Name ist Tanja Kränzle, Dipl. Sozialpädagogin (BA), ich bin seit Januar 2020 als Schulsozialarbeiterin am Karolinen-Gymnasium tätig und Mitarbeiterin im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Frankenthal.

Die Schule und die Schulzeit ist für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene weit mehr als ein Ort der Bildung, sie ist auch ein wichtiger Teil ihrer Lebenswelt, neben dem Elternhaus und dem Freizeitbereich. In diesen unterschiedlichen Lebenswelten lösen die Kinder und Jugendlichen verschiedene Entwicklungsaufgaben und sammeln hierbei Erfahrungen und Kompetenzen und entwickeln eigene Werte.

Mit vertrauensvollen Gesprächen begleitet Schulsozialarbeit die Schüler*innen und Familien bei diesem Prozess des Heranwachsens und unterstützt und fördert ihre Persönlichkeitsentwicklung. Schulsozialarbeit ist eine eigenständige Institution am Karolinen-Gymnasium und eine zusätzliche pädagogische Ressource, die den schulischen Alltag und das schulische Leben bereichert.

Ich freue mich sehr auf eine tragfähige und vertrauensvolle Zusammenarbeit,

Eure und Ihre Schulsozialarbeiterin Tanja Kränzle

Frau Tanja Kränzle
Schulsozialarbeit
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

06233 – 23 90 278
0173 / 2859526

Ich bin für Euch / für Sie da:

Mo 09.00 – 13.00
Di  09.00 – 13.00
Do 09.00 – 13.00
Fr  09.00 – 13.00

oder nach Vereinbarung

Das Wichtigste in Kürze:

  • Schulsozialarbeit ist ein Beratungsangebot für alle Schüler*innen, Eltern und Leh-rer*innen.
  • Sie ist ein Ansprechpartner bei Fragen, Schwierigkeiten oder Sorgen in persönli-chen oder auch schulischen Angelegenheiten (Unterstützung bei Lebenskrisen), gegebenenfalls gibt es eine Vermittlung an entsprechende Fachstellen, Beratungs-stellen und Sozialen Diensten…
  • Sie stärkt soziale und persönliche Kompetenzen.
  • Schulsozialarbeit fördert die Konfliktfähigkeit und hilft Konfliktlösungen zu finden; Mediation, z.B. in Einzelgesprächen oder in der Arbeit mit Kleingruppen oder Klas-sen.
  • Sie unterstützt die erfolgreiche Bewältigung beim Übergang von Schule zum Beruf.
  • Das Angebot ist kostenfrei.
  • Es gilt der Grundsatz der Vertraulichkeit und der Verschwiegenheit (Schweige-pflicht).
  • Schulsozialarbeit ist eine eigenständige Institution innerhalb der Schule.
  • Sie hat eine Brückenfunktion zwischen Schule (Erziehungs- und Bildungsauftrag) und den Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe (eigene spezifische Beratungs-, Hilfs- und Dienstleistungsangebote).
  • Die Zusammenarbeit mit der Schule und die Kooperation mit Lehrer*innen, ist wichtiger Bestandteil der Schulsozialarbeit, somit kann sie unterstützen bei Gesprä-chen mit Lehrern, mit der Schulleitung oder bei Gesprächen auch mit außerschuli-schen Institutionen.
  • Schulsozialarbeit ist ein freiwilliges Angebot.
  • Schulsozialarbeit arbeitet ressourcenorientiert.
 

Erreichbarkeit

Liebe Schüler*innen, kommt einfach bei mir am Büro vorbei oder sprecht mich an, wenn Ihr mich seht oder ruft mich einfach an. Wir vereinbaren einen gemeinsamen Termin, und schauen gemeinsam, wie es weiter geht. Telefonnummer: 06233 – 23 90 278,  Montag – Freitag  9.00 – 13.00 Uhr (außer mittwochs)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Lehrer*innen,
Sie können mich gerne unter der Telefonnummer: 06233 – 23 90 278 (Mo-Fr 9.00 – 13.00 Uhr / außer mittwochs) anrufen und einen Termin vereinbaren.

Das Büro der Schulsozialarbeiterin befindet sich im Z-Bau, dritter Stock, Zimmer Z322.

 

Hier gibt es noch einen Link vom Kinder- und Jugendbüro (KiJuB) Frankenthal

Ihr könnt euch unter anderem informieren zu:

  • Konzerte in der Zuckerfabrik
  • Freizeiten und verschiedene Kurse in den Ferien
  • Alle Kinder-  und Jugendtreffs Frankenthal
  • Kinderstadtplan mit allen Spiel- Bolz- und Inlinerplätzen von Frankenthal
  • Theater, Flohmärkte, Präventionswoche, Kinderstadt, Kinderstrohhutfest und Sommer in the city
  • Jugendschutz und Prävention

 

Als Nachfolgerin des bereits 1780 in Frankenthal gegründeten „Philanthropin“ blickt das Karolinen-Gymnasium auf eine lange pädagogische Tradition zurück.

Das Karolinen-Gymnasium hat zur Zeit etwa 1200 Schülerinnen und Schüler, die von ca. 100 Lehrkräften und  mehreren Referendaren in den Klassenstufen fünf bis dreizehn unterrichtet werden.

Die Sprachenfolge sieht wie folgt aus:

  • Englisch ab Klasse 5 (auch als bilingualer Zweig)
  • Wahl zwischen Französisch und Latein (verpflichtend) ab Klasse 6
  • Wahl einer weiteren Fremdsprache (Latein, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch) oder Informatik ab Klasse 9 als freiwilliges Fach

Das Karolinen-Gymnasium hat Zugang zu einer durch zwei Bibliothekarinnen betreuten Schulbibliothek, die derzeit 1600 Bände umfasst und zahlreiche Arbeitsplätze zur Internetrecherche besitzt.

In den letzten Jahren entwickelte die Schule ein eigenes Konzept zur Methodenkompetenz, das zu Beginn eines Schuljahres an den Methodentagen in allen Klassenstufen umgesetzt wird. Konzepte zur Mediation, Sucht- und Gewaltprävention, Integration sowie der Förderung ergänzen das fachspezifische Angebot.

Zusätzlich zu den herkömmlichen Fächern werden auch die Fächer Sport und Informatik bis zum Abitur als Leistungsfächer angeboten.

Eine große Anzahl an Arbeitsgemeinschaften ergänzt das Unterrichtsangebot. Im Zweijahres-Rhythmus wird zum Ende des Schuljahres eine Projektwoche durchgeführt. Jedes Schuljahr endet mit einem gemeinsamen Schulfest.

Der Verein der Freunde des Karolinen-Gymnasiums Frankenthal e.V. unterstützt die Schule mit seinen 600 Mitgliedern in ihren vielfältigen Aufgaben.

Seit dem Schuljahr 2013/14 bietet das Karolinen-Gymnasium zusätzlich zum herkömmlichen Unterricht auch Ganztagsunterricht an.

Das Karolinen-Gymnasium ist durch Buslinien, die in unmittelbarer Nähe der Schule enden, und über den nur zehn Fußminuten entfernten Bahnhof für Schüler aus dem gesamten Einzugsbereich leicht und bequem zu erreichen.

Unsere Schule versteht sich als Ort des gemeinsamen Lernens an dem Schüler, Eltern und Lehrer respektvoll und vertrauensvoll miteinander umgehen, um unseren Schülern optimale Voraussetzungen für ihren Lebensweg zu vermitteln.